Die Hüfte – Spiegel der Seele

Der Hüftbeuger «Psoas» ist der Muskel unserer Seele. Er ist der wichtigste Beugemuskel im Hüftgelenk und verbindet die Vorder- und Rückseite des Körpers miteinander. Er setzt am letzten Brustwirbel an und zieht bis über den Hüftkopf. Verkürzungen durch häufiges Sitzen sind oft der Fall. In den Hüften sitzen Emotionen, Anspannung und Stress. Als stärkster Hüftbeuge-Muskel kontrahiert der Iliopsoas bei jeglicher Form von Anspannung. Durch die Kopplung des Nervensystems ist er zudem eng mit unseren Emotionen verbunden. Schmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich können auftreten. Flexible Hüften sind daher entscheidend für unser Wohlbefinden. Sind sie geschmeidig, ist das Becken optimal ausgerichtet und Spannungen in den Knien werden reduziert. Aber nicht nur das. Wenn wir den Psoasmuskel trainieren, können wir gleichzeitig Einfluss auf unsere Seele nehmen. Wir sind vital und fühlen uns von innen heraus gestärkt und stabil.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.